Die Webseite von OlsbergWiki wurde aktualisiert. Daher kann es zeitweise noch zu kleineren Darstellungsfehlern kommen. Danke fuer Ihr Verstaendnis.

Strüker Stein

Aus OlsbergWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

 

Strücker Stein


Der Strüker Stein (Höhe: 596 m) ist ein 390 Millionen Jahre alter, 6 Meter hoher Fels-Monolith, der sich aus dem Rücken des Ibergs erhebt.

Er liegt etwas nördlich von Assinghausen und ist seit dem Orkan "Kyrill" frei sichtbar. Die umgebenden Fichten wurden alle umgeworfen und die noch verbliebenen Laubbäume wurden alle gefällt.


Im Juni 2009 wurde ein Kreuz auf dem Strüker Stein errichtet. Dieses Zeichen der Dankbarkeit für den Schutz Gottes in der Orkannacht wurde am 30. August 2009 durch Pastor Göbel geweiht.

Ähnlich wie die Bruchhauser Steine diente der Strüker Stein im Frühmittelalter als Kultstätte.


Der Strücker Stein ist seit 2004 durch den Landschaftsplan Olsberg als Teil des 1,56 ha großen Naturdenkmals „Iberg-Felsen und Strücker Stein“ geschützt. Der Strücker Stein selbst ist auch ein gesetzlich geschütztes Biotop nach § 62 des Landschaftsgesetztes Nordrhein-Westfalen, mit der Bezeichnung GB-131 und einer Größe von 0,049 ha.

Die folgende Koordinate wurde nicht erkannt: 51.30439789878734° N, 8.518078923225403° O.Die folgende Koordinate wurde nicht erkannt: 51.30439789878734° N, 8.518078923225403° O.
Strüker Stein