Die Wikipedia feierte im Jahr 2021 ihr 20-jähriges Bestehen - und das OlsbergWiki sein 10-jähriges Jubiläum.

Dazu gibt es zwei Online-Vorträge, die euch auch die Funktionsweise eines Wikis und von OlsbergWiki erklären:

Wikipedia - Hinter Kulissen

OlsbergWiki - Lebendiges Heimatgedächtnis

Regenhardt (Haus)

Aus OlsbergWiki
Version vom 23. August 2022, 08:25 Uhr von 94.134.112.75 (Diskussion) (Kategorie und Link ergänzt)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Haus Regenhardt (Mittelstraße 4) wurde im Jahr 1624 errichtet und ist damit wohl das älteste noch erhaltene Fachwerkhaus in Bigge. Die Solstätte gehört zu den 20 ältesten. 1674 ermordete Rabe Dietrich Regenhardt den Besitzer der Solstätte Nr. 32 (Kremerpeters, Hauptstraße 44/46 - heute Apotheke), Petrus Schulte. Man vermutet, dass es zu einem Streit um die Rechte der Solstätte "Espenstette" (Hauptstraße 42) kam, in dessen Verlauf ein tödlicher Schuss fiel. 1681 erwarb das Ehepaar Heinrich Eßfeldt/Catharina Köster das Regenhardt-Besitztum zum Zwecke der Gründung der Vikarie ad sanctam crucem. Catharina Köster war eine Verwandte des Pastors Keuthenius, der die Vikarie stiftete. Um 1874 wohnte und praktizierte in Regenhardts Haus Dr. med. Konrad Förster aus dem die Apotheker-Familie hervorging.
Regenhardt (Haus)
Die Karte wird geladen …